Kommerzielle Determinanten von Gesundheit

Hier finden Sie Broschüren, Flyer und Texte im PDF-Format.

Alle Dateien auswählen:

Dateien: 9

Eine einzelne Datei können Sie unmittelbar durch Klick auf den Titel herunterladen.
Mehrere Dateien können Sie durch Klick auf das Kästchen neben dem Titel markieren und am Ende der Seite über den Button »Fortfahren« zusammen herunterladen.

commercial-determinants-of-noncommunicable-diseases-in-the-who-european-region

Dieser Bericht verdeutlicht den erheblichen Einfluss kommerzieller Faktoren auf nichtübertragbare Krankheiten (NCDs) in Europa. Nahezu 7500 Todesfälle pro Tag in der Region werden auf kommerzielle Faktoren wie Tabak, Alkohol, verarbeitete Lebensmittel, fossile Brennstoffe und berufliche Praktiken zurückgeführt. Diese kommerziellen Produkte und Praktiken tragen zu 25 % aller Todesfälle in der Region bei.

Die Kapitel des Berichts untersuchen systematisch die verschiedenen Facetten der Verschlimmerung von NCDs durch kommerzielle Interessen und die wichtigsten Strategien, die von kommerziellen Akteur*innen eingesetzt werden, um die NCD-bezogene Politik auf nationaler und internationaler Ebene negativ zu beeinflussen. Der Bericht enthält auch ausgewählte Fallstudien aus der Region, um die wichtigsten Strategien und Ergebnisse der Einflussnahme der Industrie auf die Gesundheitspolitik zu veranschaulichen.

Der Bericht ruft dann zu dringenden und koordinierten Maßnahmen auf, um die kommerziellen Determinanten von NCDs anzugehen. Er plädiert für den Aufbau von Koalitionen auf der Grundlage von Werten wie Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Widerstandsfähigkeit. Die Akteur*innen des öffentlichen Gesundheitswesens werden aufgefordert, Kompetenzen im Bereich der wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen zu entwickeln, für Transparenz zu sorgen und Interessenkonflikte wirksam zu bewältigen.

Der Bericht unterstreicht die Notwendigkeit solider Finanzreformen und einer strengen Regulierung, um die Macht der Industrie einzuschränken und die öffentliche Gesundheit zu schützen. Durch die Umsetzung dieser Strategien kann die Region den Fortschritt bei der Erreichung der globalen NCD-Ziele und der Ziele für nachhaltige Entwicklung bis 2030 beschleunigen.

Informationen
Sprache Englisch
Erscheinungsjahr 2024
Dateigröße 11,93 MB
Downloads 0
Holding-us-back-report-FINAL

Was uns zurückhält: Tabak, Alkohol und ungesundes Essen und Trinken

Dieser Bericht der Alcohol Health Alliance, der Obesity Health Alliance und der Action on Smoking and Health fordert einen kohärenten und strategischen Ansatz, um die profitorientierte Macht der Industrie mit dem Recht der Menschen auf ein freies, gesundes und produktives Leben in Einklang zu bringen.

Informationen
Sprache Englisch
Erscheinungsjahr 2023
Dateigröße 1,85 MB
Downloads 22
A framework of NGO inside and outside strategies in the commercial determinants of health

Die Wissenschaft im Bereich der öffentlichen Gesundheit hat ein breites Spektrum von Strategien aufgedeckt, mit denen die Akteure der Industrie für ihre Produkte werben und Einfluss auf die staatliche Regulierung nehmen. Über die Strategien, mit denen Nichtregierungsorganisationen versuchen, Einfluss auf die Geschäftspraktiken zu nehmen, ist weniger bekannt. In dieser narrativen Übersicht wird eine politikwissenschaftliche Typologie angewandt, um eine Reihe von »internen« und »externen« Strategien zu identifizieren, mit denen Nichtregierungsorganisationen versuchen, die kommerziellen Determinanten von Gesundheit zu beeinflussen.

Informationen
Sprache Englisch
Erscheinungsjahr 2023
Dateigröße 2,41 MB
Downloads 27
Women-and-the-commercial-determinants-of-health

Wie die sozialen Determinanten der Gesundheit können auch die wirtschaftlichen Determinanten zu Gesundheit und sozialer Ungleichheit beitragen. Ein wichtiges Beispiel hierfür ist das Geschlecht.

Informationen
Sprache Englisch
Erscheinungsjahr 2023
Dateigröße 173,78 KB
Downloads 26
Corporate Political Activity - Taxonomies and Model of Corporate Influence on Public Policy

Diese Arbeit bestätigt die Ähnlichkeit der politischen Aktivitäten von Unternehmen (CPA) in den ungesunden Rohstoffindustrien (UCI) und zeigt ihre umfassende und vielschichtige Natur, die unverhältnismäßige Macht von Unternehmen im politischen Raum und die inakzeptablen Interessenkonflikte, die ihr Engagement in der Politikgestaltung kennzeichnen. Die Autor:innen schlagen vor, dass die CPA der Industrie als eine Korruption der Demokratie und nicht als ein Element der partizipativen Demokratie anerkannt wird. Ihre Taxonomie und ihr Modell bieten einen Ausgangspunkt für die Entwicklung effektiver Lösungen.

Informationen
Sprache Englisch
Erscheinungsjahr 2023
Dateigröße 1,06 MB
Downloads 27
CDOH 003 - Commercial determinants of health - future directions

In diesem Papier geht es um die künftige Rolle des kommerziellen Sektors in den Bereichen globale Gesundheit und gesundheitliche Chancengleichheit. In der Diskussion geht es weder um den Umsturz des Kapitalismus noch um eine uneingeschränkte Bejahung von Unternehmenspartnerschaften. Es gibt keine Einzellösung, die die Schäden der kommerziellen Gesundheitsfaktoren - Geschäftsmodelle, Praktiken und Produkte von Marktteilnehmern, die der gesundheitlichen Chancengleichheit sowie der menschlichen und planetarischen Gesundheit und dem Wohlergehen schaden - beseitigen kann. Es ist jedoch erwiesen, dass fortschrittliche Wirtschaftsmodelle, internationale Rahmenbedingungen, staatliche Regulierung, Mechanismen zur Einhaltung von Vorschriften durch Wirtschaftsunternehmen, regenerative Geschäftsmodelle, die gesundheitliche, soziale und ökologische Ziele berücksichtigen, und die strategische Mobilisierung der Zivilgesellschaft zusammen Möglichkeiten für einen systemischen, transformativen Wandel bieten, der die von kommerziellen Kräften ausgehenden Schäden verringert und das menschliche und planetarische Wohlergehen fördert. Unserer Ansicht nach ist die grundlegendste Frage für die öffentliche Gesundheit nicht, ob die Welt die Mittel oder den Willen hat, solche Maßnahmen zu ergreifen, sondern ob die Menschheit überleben kann, wenn die Gesellschaft diese Anstrengungen nicht unternimmt.

Informationen
Sprache Englisch
Erscheinungsjahr 2023
Dateigröße 400,82 KB
Downloads 62
CDOH 002 - Conceptualising commercial entities in public health - beyond unhealthy commodities and transnational corporations

Die meisten Forschungsarbeiten im Bereich des öffentlichen Gesundheitswesens zu den kommerziellen Determinanten der Gesundheit (CDOH) haben sich bisher auf ein enges Segment von kommerziellen Akteuren konzentriert. Bei diesen Akteuren handelt es sich in der Regel um transnationale Konzerne, die so genannte ungesunde Waren wie Tabak, Alkohol und extrem verarbeitete Lebensmittel herstellen. Darüber hinaus verwenden wir als Forscher*innen im Bereich der öffentlichen Gesundheit bei der Erörterung der CDOH häufig pauschale Begriffe wie Privatsektor, Industrie oder Unternehmen, die verschiedene Einheiten in einen Topf werfen, deren einziges gemeinsames Merkmal ihr Engagement im Handel ist. Das Fehlen eines klaren Rahmens für die Unterscheidung zwischen kommerziellen Unternehmen und für das Verständnis, wie sie die Gesundheit fördern oder schädigen können, behindert die Steuerung kommerzieller Interessen in der öffentlichen Gesundheit.

Informationen
Sprache Englisch
Erscheinungsjahr 2023
Dateigröße 671,89 KB
Downloads 48
CDOH 001 -Defining and conceptualising the commercial determinants of health

Obwohl kommerzielle Unternehmen einen positiven Beitrag zu Gesundheit und Gesellschaft leisten können, gibt es immer mehr Belege dafür, dass die Produkte und Praktiken einiger kommerzieller Akteure – insbesondere der größten transnationalen Unternehmen – für steigende Raten vermeidbarer Krankheiten, für die Schädigung des Planeten und für soziale und gesundheitliche Ungleichheit verantwortlich sind; diese Probleme werden zunehmend als kommerzielle Determinanten der Gesundheit bezeichnet.

Informationen
Sprache Englisch
Erscheinungsjahr 2023
Dateigröße 828,69 KB
Downloads 66
Achieving health for all requires action on the economic and commercial determinants of health

»Wenn die Profite bedroht sind, untergraben einige Unternehmen und andere Akteure mit kommerziellen Interessen absichtlich die öffentliche Gesundheitspolitik, einschließlich der WHO-Leitlinien, durch Lobbyarbeit, rechtliche Drohungen, unwirksame Selbstregulierung, Verfälschung von Beweisen, Verschleierung ihrer Praktiken und andere Maßnahmen.«
Tedros Adhanom Ghebreyesus, Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation WHO

Informationen
Sprache Englisch
Erscheinungsjahr 2023
Dateigröße 982,94 KB
Downloads 39