Jugendschutz

Hier finden Sie Broschüren, Flyer und Texte im PDF-Format.

Kategorie: Jugendschutz
Unterkategorien: 1
Sortiert nach:
Standard | Name | Datum

Unterkategorien:

Testkäufe
Dateien: 11
Alle Dateien auswählen:

Dateien: 9

Eine einzelne Datei können Sie unmittelbar durch Klick auf den Titel herunterladen.
Mehrere Dateien können Sie durch Klick auf das Kästchen neben dem Titel markieren und am Ende der Seite über den Button »Fortfahren« zusammen herunterladen.

minimum-legal-drinking-age-and-social-gradient-in-binge-drinking

Niedrige gesetzliche Mindestalter für Alkoholkonsum, wie sie in vielen europäischen Ländern vorherrschen, sind stark unterforscht. Wir verwenden umfangreiche Umfrage- und Verwaltungsdaten, um die Auswirkungen des österreichischen Mindestalters von 16 Jahren auf das Trinkverhalten und die Morbidität von Teenagern zu schätzen. Regressionsdiskontinuitätsschätzungen zeigen, dass der legale Zugang zu Alkohol die Häufigkeit und Intensität des Trinkens erhöht, was zu mehr Krankenhauseinweisungen aufgrund von Alkoholintoxikation führt. Die Auswirkungen sind stärker für Jungen und Jugendliche mit niedrigem sozioökonomischem Hintergrund. Die Auswirkungen der Politik werden nicht durch den Zugang bestimmt. Daten aus einer jährlichen groß angelegten Feldstudie zeigen, dass etwa 25 Prozent aller Einzelhändler sogar harten Alkohol an minderjährige Kunden verkaufen. Dementsprechend ist der wahrgenommene Zugang zu Alkohol sehr hoch und ändert sich beim Erreichen des Mindestalters kaum. Allerdings halten Jugendliche das Saufgelage an Wochenenden für weniger schädlich, nachdem sie legalen Zugang erhalten haben.

Informationen
Sprache: Englisch
Erscheinungsjahr 2020
Dateigröße: 3,16 MB
Downloads: 4
jugendschutz-verstaendlich-erklaert-broschuere-data

. Haben Sie auf Anhieb die unterschiedlichen Regelungen parat, die für Tanzveranstaltungen und Gaststätten gelten? Wissen Sie, was Telemedien sind oder wozu das BPjM-Modul da ist? Antworten auf diese und viele andere Fragen rund um den Jugendschutz finden Sie in dieser Broschüre. Sie soll es Kindern, Jugendlichen und Eltern erleichtern, den Überblick zu behalten: über Verbote und das, was erlaubt ist.

Informationen
Erscheinungsjahr 2020
Dateigröße: 1,84 MB
Downloads: 4
keinalkoholunter18

Alkohol ist ein höchst gesundheitsgefährdendes Produkt. Dies ist die Folge seiner Eigenschaften als Zellgift, als Rauschmittel und Suchtmittel sowie seiner enthemmenden Wirkung. Die Gesundheitsrisiken betreffen jedes alkoholische Getränk und jeden Konsum. Sie gelten für jeden Konsumenten und jede Konsumentin, also unabhängig von Geschlecht, Gesundheitsstatus oder Alter. Während der gesamten Entwicklung Heranwachsender geht Alkoholkonsum mit noch besonders erhöhten Gefahren einher.

Vor diesem Hintergrund empfiehlt die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V., unter 18-Jährige in dieser entscheidenden Lebensphase grundsätzlich vor Alkoholkonsum zu schützen.

Informationen
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr 2015
Dateigröße: 560,66 KB
Downloads: 313
voll-breit-baj

Dossier der Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (baj)

Informationen
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr 2014
Dateigröße: 538,32 KB
Downloads: 324
unsere-kinder-vorbild

»Nicht nur auf Flatrate-Partys, auch durch Erwachsene lernen Jugendliche das Trinken«

Informationen
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr undatiert
Dateigröße: 3,28 MB
Downloads: 893
jugendliche-alkohol

Informationsbroschüre des Jugendamts der Stadt Nürnberg

Informationen
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr 2008
Dateigröße: 671,88 KB
Downloads: 920
alkohol-dossier

Alkohol-Dossier der Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz

Informationen
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr 2008
Dateigröße: 218,98 KB
Downloads: 561
jugendschutzgesetz

Das Jugendschutzgesetz (JuSchG) vom 23. Juli 2002

Informationen
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr 2002
Dateigröße: 109,29 KB
Downloads: 1.149
xool-bleiben

Cool bleiben, Alk meiden

Informationen
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr 2002
Dateigröße: 115,62 KB
Downloads: 810