Kennzeichnung

Hier finden Sie Broschüren, Flyer und Texte im PDF-Format.

Kategorie: Kennzeichnung
Sortiert nach:
Standard | Name | Datum
Alle Dateien auswählen:

Dateien: 11

Eine einzelne Datei können Sie unmittelbar durch Klick auf den Titel herunterladen.
Mehrere Dateien können Sie durch Klick auf das Kästchen neben dem Titel markieren und am Ende der Seite über den Button »Fortfahren« zusammen herunterladen.

add.15462

Der Vorschlag der Weltgesundheitsorganisation (WHO) für einen Aktionsplan zum Thema Alkohol für die Jahre 2022–30 sieht vor, dass die Alkoholindustrie gemeinsam mit der Regierung die Verbraucherinformationen, einschließlich Gesundheitswarnungen, auf den Etiketten alkoholischer Getränke mitreguliert. Aus Sicht der öffentlichen Gesundheit gibt es stichhaltige Gründe, warum eine Co-Regulierung der Alkoholkennzeichnung durch die Industrie sehr unklug ist.

  1. Erstens hängt die Wirksamkeit von Kennzeichnungen als Intervention im Bereich der öffentlichen Gesundheit von ihrem Inhalt und ihrer Gestaltung ab, und es ist höchst unwahrscheinlich, dass die Industrie der sich abzeichnenden Evidenzbasis bei der Schaffung einer mitregulatorischen Alkoholkennzeichnungsregelung folgen würde.
  2. Zweitens beruhen Bedenken gegenüber der Industrie auf ihrer schlechten Erfolgsbilanz bei der Durchführung von Selbstregulierungsmaßnahmen für Warnhinweise auf Alkohol. In Australien, als Warnhinweise auf die politische Tagesordnung kamen, führte die Organisation der Alkoholindustrie, DrinkWise, ein freiwilliges Kennzeichnungssystem als Alternative ein. Bei der Auswertung nach sechs Jahren wurde festgestellt, dass nur 47,8 % der verpackten alkoholischen Getränke das Logo »Trinken und Schwangerschaft« trugen.
    In Neuseeland ergab eine Überprüfung der freiwilligen Kennzeichnungsbemühungen, dass die Gesundheitsinformationen aufgrund des verwendeten Textes und der Farben »schwer vom Etikettenhintergrund zu unterscheiden« waren.
  3. Drittens ist es unlogisch, die Regulierung der Kennzeichnung einer Industrie anzuvertrauen, die sich öffentlich gegen eine effektive Gesundheitskennzeichnung ausspricht.
Informationen
Sprache: Englisch
Erscheinungsjahr 2021
Dateigröße: 171,17 KB
Downloads: 6
Health information messaging and warnings on alcohol packaging a focus group study with young adult drinkers in Scotland

Daniel Jones, Crawford Moodie, Richard I. Purves, Niamh Fitzgerald & Rachel Crockett (2021) Health information, messaging and warnings on alcohol packaging: a focus group study with young adult drinkers in Scotland, Addiction Research & Theory, DOI: 10.1080/16066359.2021.1884229

Die gesundheitsbezogenen Informationen und Botschaften auf Alkoholverpackungen in Schottland informieren die Verbraucher nicht über die potenziellen Risiken im Zusammenhang mit Alkoholkonsum. Auffällige Warnhinweise auf Alkoholverpackungen könnten dazu beitragen, die Aufmerksamkeit zu wecken, das Bewusstsein für alkoholbedingte Schäden zu erhöhen und eine Reduzierung des Konsums und der alkoholbedingten Schäden zu unterstützen.

Informationen
Sprache: Englisch
Erscheinungsjahr 2021
Dateigröße: 1,91 MB
Downloads: 10
Weerasinghe-et-al-2020
Informationen
Sprache: Englisch
Dateigröße: 1,27 MB
Downloads: 13
HassanandShiu2018JoSM

Die Anbringung von Warnhinweisen auf alkoholischen Getränken ist ein Politikbereich mit erneutem Interesse, doch eine solide Evidenzbasis hinsichtlich der Wirksamkeit von textbasierten oder bildlichen Warnhinweisen muss erst noch geschaffen werden. Das gesteigerte Interesse der politischen Entscheidungsträger hat die Forschung zu möglichen Designs und Botschaften von Alkoholwarnhinweisen angeregt. Der Zweck dieses Artikels ist es, die Erkenntnisse aus der Literatur zu Alkoholwarnungen zusammenzufassen.

Informationen
Sprache: Englisch
Erscheinungsjahr 2018
Dateigröße: 440,48 KB
Downloads: 6
european-labeling-campaign

Europaweite Kampagne für Warnhinweise auf Alkoholflaschen an Schwangere

Informationen
Sprache: Englisch
Erscheinungsjahr 2011
Dateigröße: 121,65 KB
Downloads: 1.185
eurocare_position_paper_on_health_warnings_march_2011

A position paper of EUROCARE, the European Alcohol Policy Alliance

Informationen
Sprache: Englisch
Erscheinungsjahr 2011
Dateigröße: 162,46 KB
Downloads: 508
consumer_labelling_conclusions

The report has been prepared by Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen under a contract with the European Commission.

Informationen
Sprache: Englisch
Erscheinungsjahr 2008
Dateigröße: 206,96 KB
Downloads: 913
consumer_labelling_report

This report is an important contribution to the debate on warning labels.

Informationen
Sprache: Englisch
Erscheinungsjahr 2008
Dateigröße: 650,63 KB
Downloads: 560
alkohol-versteckt-in-lebensmitteln

Viele Lebensmittel wie Fertiggerichte, Soßen, Desserts und Cremeschnitten können Alkohol enthalten.

Informationen
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr 2007
Dateigröße: 335,39 KB
Downloads: 1.245
health-consumer-voice-2007-03

Leitartikel im Newsletter »Health & Consumer Voice« März 2007

Informationen
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr 2007
Dateigröße: 281,12 KB
Downloads: 588
arzneimittel-warnhinweisverordnung

Verordnung, wie Alkohol in Arzneimitteln gekennzeichnet werden muss.

Informationen
Erscheinungsjahr 1984
Dateigröße: 26,75 KB
Downloads: 855